.com .net .org .biz .info

Auth-Code und E-Mail Adresse sind wichtig

Das verfahren für diese Domains ist im Grunde nicht schlecht. Der Domaininhaber kündigt schriftlich (mittels Formulare) die Domain bei seinem bisherigen Provider, ob dieser hierfür ein spezielles Formular wünscht ist dem Provider überlassen.

Bei der Kündigungsbestätigung erhält der Kunde von seinem bisherigen Provider einen Auth-Code. Mit diesem Auth Code kann der neue Provider ohne weitere Formulare den KK Antrag einleiten (Wenn sich der Domaininhaber nicht ändert).
Durch das Einleiten des KK Antrages, wird automatisch von der Vergabestelle oder dem ICANN Mitglied eine Mail an die im Whois für den Domaininhaber und /oder Admin C hinterlegte Mailadresse gesendet. (FOA Link Mails)
Der Domaininhaber muss diese Mail binnen 14 Tagen durch anklicken eines Links in der Mail, bestätigen, damit wird der KK Antrag gestartet und der bisherige Provider kann den Antrag zustimmen /ablehnen.
Unserer Meinung nach großer Nachteil des Verfahrens: Die Mailadresse im Whois, ist oft die Mailadresse des "Webmasters" der die Einrichtung der Domain oder Webseite in der Regel für den Inhaber durchgeführt hat. Wenn Domaininhaber und Webmaster sich nicht einvernehmlich trennen oder die Mailadresse nicht mehr gültig ist, verzögert sich der ganze Umzug durch nötige Formulare zur Aktualisierung der Whoisdaten oder für spezielle Formulare um die Foa Link Mails ganz zu umgehen.