.de Domain

Providerwechsel mit hinterlegtem Auth Info Code

Das Verfahren zum Providerwechsel / Umzug einer .de Domain, wurde Ende 2008 geändert, dazu gab es zum Übergang das neue und alte Verfahren und nun ist ein Providerwechsel einer .de Domain nur noch mittels des neuen Verfahrens mit einem Auth-Info Code möglich .

Der Domaininhaber kann nun seinen bisherigen Provider auffordern für die eigene Domain einen Auth-Info Code zu hinterlegen und ihm diesen zu nennen. Aus Sicherheitsgründen, wird/sollte der Provider dies nicht ohne Unterschrift des Kunden oder Domaininhaber tun, somit reduziert sich der Aufwand allerdings nur geringfügig.

Der Domaininhaber gibt den nun 30 Tage gültigen Auth-Info Code seinem neuen Provider. Dieser kann (sofern der Inhaber beim Umzug nicht geändert werden soll) nun ohne weitere Formulare, den KK Antrag (Providerwechsel) für die Domain stellen.

Der Umzug der Domain wird hierbei nahezu "umgehend" durchgeführt, lediglich die Zugangsprovider benötigen bis zu 24 Stunden um zu merken das die nun umgezogene Domain ein neues Ziel (eine neue IP) hat. Wichtiger Hinweis: Da das neue Verfahren so zügig von statten geht, ist es ratsam beim alten Provider zunächst die Webseiten/Homepage Inhalte (Content) zu sichern und diese dann beim neuen Provider wieder zu hinterlegen. Außerdem sollte man auch die E-Mail Adressen beim neuen Provider wieder anlegen und erst wenn alles "Startklar" ist, dem neuen Provider die Auth-Info Codes übermitteln.

Bei übereinltem handeln kann es sonst passieren, das die Domain bereits beim neuen Provider landet, dort aber noch gar keine Webseite eingerichtet ist udn E-Mails vielleicht unzustellbar zurück gehen. Im Detail kann Sie hier immer der jeweils neue Webhosting Provider beraten, ein klärendes Gespräch mit dem neuen Hoster im Vorfeld, verhindert oft unangenehme Überraschungen.
History (so lief es früher)

Übergangs Verfahren bis Februar 2010:

Die Vergabestelle Denic hat versucht sich dem für .com .net .org .bit .info Domains seit Jahren gültigen Verfahren an zu schließen, musste aber dennoch seinen eigenen Weg gehen, so das dann doch wieder ein eigenes Verfahren entstanden ist.
Der Domaininhaber konnte nun seinen bisherigen Provider auffordern für die Domain einen Auth-Info Code zu hinterlegen und ihm diesen zu nennen. Aus Sicherheitsgründen, wird/sollte der Provider dies nicht ohne Unterschrift des Kunden tun, somit reduziert sich der Aufwand allerdings nur geringfügig.

Der Domaininhaber gibt den nun 30 Tage gültigen Auth-Info Code seinem neuen Provider. Dieser kann (sofern der Inhaber beim Umzug nicht geändert werden soll) nun ohne weitere Formulare, den KK Antrag für die Domain stellen.

Vorläufig unterstützt die Denic beide Verfahren, so das der neue Provider den KK Antrag starten darf wenn ihm ein KK Formular ODER der Auth-Info Code vorliegt.

Altes Verfahren:

Der Kunde bekommt von neuen Provider ein KK Formular. Dieses sendet er an den alten und neuen Provider. In diesem KK Formular steht das er Inhaber der Domain ist und das er den alten Provider auffordert dem vom namentlich genannten künftigen Denic Mitglied kommenden KK Antrag des neuen Providers statt zu geben.

Teilweise wünscht der jeweils alte Provider auch ein spezielles, eigenes Formular, welches er im Kundenlogin generieren lässt.

Nachdem der neue Provider die Bestellung und das vom Domaininhaber unterschriebene KK Formular vorliegen hat, stellt er den Antrag auf Providerwechsel (KK). Den technischen Ablauf eines Providerwechsels können Sie hier nachlesen.

Sofern dem bisherigen Provider Kündigung und KK Formular vorliegt, darf und sollte dieser dem KK Antrag zustimmen und je nach Zugangsprovider dauert es dann 2-24 Stunden bis die Domain auf dem Server des neuen Providers landet. Bis Dezember 2008 konnte bei einer Ablehnung/Nack des KK Antrages (weil die Kündigung noch nicht bearbeitet war, ein Formular fehlte etc) 3 Monate lang eine nachträgliche Zustimmung (Late Ack) erteilt werden, dies ist Abgeschafft worden, grosse Provider waren zu diesem manuellen Schritt oft eh nur schwer zu bewegen.